Volker Brauer

Adresse

Kleinbahnstr. 54

48432 Rheine

.

Volker Brauer

 

Ich lebe seit 31 Jahren in der Stadt Rheine. Geboren wurde ich 1986 in Coesfeld. Bis vor 5 Jahren habe ich im Schotthock gewohnt und war dort unter anderem in der kirchlichen Jugendarbeit der Pfarrgemeinde St. Ludgerus aktiv. Nach meiner Ausbildung zum IT-Systemkaufmann bin ich nun als SAP Senior Consultant tätig. Seit 11 Jahren bin ich verheiratet und habe eine Tochter und einen Sohn.

Seit 14 Jahren bin ich Mitglied der SPD Rheine und habe dort bereits in der Juso AG sowie im Ortsverein und Fraktion mitgearbeitet. Nach einer Pause möchte ich nun wieder aktiv die Entwicklung der Stadt Rheine mitgestalten.

Gerade in diesen herausfordernden Zeiten von Klimawandel, gesellschaftlichem Wandel und Wandel auf dem Arbeitsmarkt ist es mir sehr wichtig, nachhaltige und sozialverträgliche Aspekte bei allen Entscheidungen zu berücksichtigen. So ist es mir ein persönliches Anliegen, den Kilmaschutz sozial gerecht zu gestalten. Dazu gehört beispielsweise ein gut funktionierender ÖPNV, der dort ansetzt, wo die Bürgerinnen und Bürger diesen benötigen, Stichwort Randzeiten. In diesem Zusammenhang darf aber auch eine gerechte Bezahlung für die Busfahrer/innen nicht unter den Tisch fallen.

Themen wie insektenfreundliche Freiflächen im privaten wie im öffentlichen Raum sind mir ein persönliches Anliegen.

Ebenfalls ist mir die Entwicklung zukunftsorientierter Technologien ein besonderes Anliegen, Stichworte sind hier: Papierlose Verwaltung (e government) und eine Wasserstoff Tankstelle.

In der Vergangenheit habe ich bereits für diverse Themen gekämpft. Diese würde ich nun gerne weiter vorantreiben und in Rheine umsetzen. Um einige zu nennen: Attraktivitätssteigerung der Innenstadt für Junge Erwachsene, Förderung der freien Szene Rheine, Schaffung eines Hundewaldes (Hundeauslauf) und die Einführung einer „Pampers Tonne“. Ich bin der festen Überzeugung, mit diesen Ideen das Leben in Rheine lebens- und liebenswerter zu gestalten und zu entwickeln.

Der Schotthock ist ein familienfreundlicher Stadtteil, infrastrukturell und naturnah aufgestellt. Diese Merkmale des Schotthocks möchte ich gerne erhalten und weiter ausbauen, ich hoffe, dass zum Beispiel die „Pampers“-Tonne oder auch die Vermeidung und der Rückbau von versiegelten Flächen zu diesem Ziel beitragen.

Ich bitte Sie um Ihr Vertrauen die Stadt Rheine, in den nächsten Jahren, zukunftssicher für die nächsten Jahrzehnte machen zu dürfen.